Friday, April 26, 2013

wirklich herzergreifend

Vor langer Zeit fand ich in DIE ZEIT einen Bericht über eine junge Frau, die mit der Vespa durch ihr Heimatland USA reiste, eigentlich in New York wohnt und dann in Wyoming hängen geblieben ist. Sie lebt dort in einer kleinen Holzhütte und lernte natürlich auch einen Cowboy kennen, der im Auftrag der Regierung Koyoten jagt, die die Tiere der Farmer reißen. Dabei fand er ein kleines Koyotenjunge und brachte es nicht übers Herz, ihn zu töten und nahm ihm mit zu seiner Freundin und meinte, nimm ihn oder er muss sterben.

Sie nahm ihn. Daraus wurde eine wunderbare Freundschaft, die sie erst in einem Blog und dann in einem Buch veröffentlichte. Hier sind die Fotos von dem kleinen Welpchen und hier ist der deutsche Blog, ich kann mich nicht satt sehen. Aus ihm ist ein stattlicher Kerl geworden, zu seinen Freunden zählen eine Katze und ein Hund. Es gibt eine Mailingliste, da kann man sich immer die aktuellen Fotos zuschicken lassen und so das Schicksal von Charlie verfolgen, so heißt er nämlich, der kleine Koyote ;-)


7 comments:

Loving Max said...

Can you tell me where this photo was taken? It's beautiful!

Biene und Mexi said...

you mean the Charlie-photos? They are from a young lady from Wyoming

http://www.dailycoyote.net/

Pfotengang said...

Wonderful Story and excellent Pictures - thank you.

Bente said...

Danke für diese interessante Info - ich habe mich auch festgelesen :-)

Liebe Grüße - Monika mit Bente

Susie and Sidebite said...

Thanks for sending us to Charlie, very interesting story!

The Mad Scots

Edith P. said...

Schöne Story!
LG von Edith mit Flora

Sali said...

Eine wunderschöne Geschichte und von den Fotos auf dem Blogg kann man wirklich nicht genug bekommen!
Liebe Grüße
Sali